FUNtastic-Ladys : BiG Gotha 62:84
FUNtastic-Ladies Mit sehr viel Respekt tauchten die Arnstädter an diesem Samstagnachmittag in der Jahnsporthalle auf, um ihre neue Gegnerin zu begutachten. Gotha hat seit dieser Saison eine ehemalige Erstligaspielerin verpflichtet.
Das Spiel startete mit einem Sprungballgewinn Gothas, der aber von Arnstadt zum turnover verwandelt und zum ersten Korb gemacht werden konnte. Im ersten Viertel boten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, man konnte die beste Spielerin der Gegner , sowie natürlich auch die Anderen, sehr gut aus der Zone ausblocken und somit auch wichtige Punkte der Konkurrenten vermeiden. Da auch einerseits die Verteidigung der Gothaer gut war und andererseits die Trefferquote der FUNtastic Ladies eher mäßig ausfiel, konnten beide Mannschaften auf Augenhöhe bleiben. Mit einem leichten Vorsprung von 3 Punkten ging das erste Viertel mit 17:14 an die Gäste.



Schon früh stellte sich in dieser Partie heraus, dass es ein sehr körperbetontes Spiel werden sollte, was die Unparteiischen erst später mitbekamen. Im zweiten Viertel waren beide Mannschaften noch gleich motiviert und gaben sich weiter ein Kopf-an-Kopf Rennen, Arnstadt konnte sogar mit 2 Punkten an Gotha aufschließen, bis ein Spielerwechsel vorgenommen wurde. Im Nu verlor man wieder die Konzentration, sodass das zweite Viertel wieder mit 3 Punkten Vorsprung knapp an Gotha ging. Der Halbzeitstand ergab sich also mit 30:36, was die Gastgeber nicht weniger motiviert machte.

Man kam aus der Pause mit dem deutlichen Gedanken, gewinnen zu wollen, doch was dann geschah, versteht wohl keiner. Nach einem recht guten Anfang verlor Arnstadt zusehends an Punkten, entweder traf man nicht, verlor den Ball oder kam nicht gegen die Verteidigung an. Mit Gothas russischer Topscorerin wurden die Arnstädter Damen nun auch immer schlechter fertig – am Ende konnte sie 44 Punkte für sich allein verbuchen. So ging das wohl schlechteste Viertel der Arnstädter zu Ende, 17:27 war der Stand und man lag also mit 16 Punkten zurück. Nach zwei technischen Fouls, jeweils eins für beide Mannschaften, kamen die Schiedsrichter auch in Fahrt. Im letzten Viertel gelang den Gästen zuweilen ein deutlicher Vorsprung von 29 Punkten. Erst als der Trainer der Gäste die Verstärkung seiner Mannschaft vom Feld nahm, konnte Arnstadt wieder aufholen, da die Gäste nun etwas Geschwächter auftraten. All das führte letztendlich zur Niederlage der Arnstädter mit 62:84. Die Gastgeber konnten in der zweiten Hälfte leider wieder nicht genügend Konzentration beibehalten, obwohl sie Gotha eigentlich deutlich dominieren könnten. Somit heißt die Aufgabe: Im Rückspiel werden die Punkte wieder nach Hause geholt!

Schagge (23; 3 Dreier), Josi (14), Erbse (10; 2/4), Fränze (7; 1/1), Cola (6; 2/6), Lulu (2; 2/2), Nicole, Christin, Laura

FUNtastic-Ladys : BiG Gotha 62:84

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Werbung
Top Links
Login
Einstellungen

Druckbare Version

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema FUNtastic-Ladies