FUNtastic-Basketball Arnstadt : Lok Eisenach 38:52
Thüringenpokal

Der Einstieg in die Saison wurde gründlich verschusselt. Wer nur 38 Punkte zustande bringt, hat in einer zweiten Pokalrunde auch nichts verloren. Für die kommende Saison sagt das allerdings auch einiges aus. Es wird verdammt schwer. Schließlich ist Lok Eisenach nicht unbedingt ein Spitzenteam der Landesliga.

Anfangs hatte Arnstadt gehofft, mit einer sehr offensiven Zone den Gegner zu Ballverlusten zu zwingen. Doch die Gäste postierten sich in ihren Angriffen recht tief und machten diese Hoffnung so zu nichte. FUNtastic stellte die Zone um. Die Verteidigung funktionierte nun besser. Lok hatte eindeutige Größenvorteile und dominierte die Bretter fast beliebig. Im Angriff war auf Arnstädter Seite vieles nur Stückwerk. Teils war auch viel Glück dabei, wenn Fastbreaks aus der Halbdistanz abgeschlossen wurden. Der Halbzeitstand von 25:25 sagt jedem Team - Offense mies, Defense gut.


Die zweite Halbzeit sollte unsere werden. Arnstadt war schneller und jünger. Da musste doch was gehen? Die Gäste waren in ihren Angriffen berechenbar. Trotz ihrer Vorteile in der Zone und ihren "Gewichtsvorteilen" hielten wir sie ja bei 52 Punkten. Doch Arnstadts Angriffe wurden zu oft sinnlos hergegeben. Was in der U19 noch klappte, geht eben nicht im Herrenbereich. Und so hagelte es Blöcke gegen uns. Unnötige Dribblings in aussichtslose Lagen und einige Airballs rundeten den Fehlstart ab.

So gingen die Gäste am Ende als verdienter Sieger in die nächste Pokalrunde. FUNtastic muss sich arg strecken für die kommenden Aufgaben. Doch etwas Hoffnung kann man haben. Selbst in der U19 hat dieses Team selten so unkonzentriert gespielt. Man sollte es mal als Testspiel einordnen und nicht überbewerten.

Man muss erkennen wo die eigenen Stärken liegen und diese konsequent auch nutzen. Dazu gehört unbedingt der Vorteil der Geschwindigkeit und der hoffentlich besseren Kondition. Es muss einfach schneller gehen. Denn steht eine gegnerische Zone erstmal massiv vor ihrem Korb, müssen die Distanzwürfe treffen.  Gehen die vorbei, wird es keine Lücken geben. Dennoch wird es mehr als genügend Situationen geben, wo ein Fastbreak nicht möglich ist. Diese Saison müssen die Jungs also irgendwie erwachsen werden... :)



Werbung
Top Links
Login
Einstellungen

Druckbare Version

Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Thüringenpokal