Artikel zum Thema: FUNtastic Jugendmannschaften



Saisonfazit U19m 2014/15
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Platz fünf von zehn Teams - FUNtastic im Mittelfeld. Die zuvor gesetzten Ziele wurden erreicht. Die waren aber nicht irgend eine Platzierung. Wir wollten ein positives Korbverhältnis - was mit plus 12 auch erreicht wurde. Dazu kam das Ziel - die Freiwurfquote über 45% zu steigern. Mit über 50% sind wir letztenendes das zweitbeste Team in dieser Kategorie geworden. Zehn Siege und acht Niederlagen sind ebenso im erwarteten Rahmen. Allerdings hätten es vier Punkte mehr sein müssen. Zum Anfang der Saison legte Gotha ein Spiel in die Ferienzeit. Aus dem daraus resultierenden Spielermangel, gaben wir das Spiel 0:20 ab. Da man nicht automatisch von einem Sieg in Gotha ausgehen konnte fehlt uns aus diesem Spiel also ein Punkt. Drei Punkte verloren wir aus dem nicht gespielten Heimspiel gegen den USV Erfurt. Durch einen Fehler kam es zu einer Hallendoppelbelegung - was ich aus beruflichen Gründen (Abwesenheit) nicht korrigieren konnte. Da wir diesen sicheren Sieg nun mit Punktabzug in der Endabrechnung haben, fehlen aus dieser Partie drei Punkte. Aber egal, sportlich sind wir damit gut im Mittelfeld dabei.

Sportlich muss man Hin- und Rückrunde getrennt betrachten. In der Hinrunden verlor Arnstadt einige Partien unnötig knapp (beide Spiele in Jena). In Saalfeld benötigten wir sogar die Verlängerung für den Erfolg. Grund hierfür war stets eine hohe Anzahl von unnötigen Ballverlusten. Zumal machten einige Spieler das Spiel zu langsam, die Gegner erkannten recht schnell von welchen Arnstädtern die größte Gefahr ausging.


mehr...
BC Erfurt : FUNtastic-Basketball Arnstadt 96:53
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Eigentlich sollte es so nicht laufen: Ein Spiel nach dem Saisonende, bei weilchem es noch um wichtige Entscheidungen geht. In diesem konkreten Fall ging es für Erfurt noch um den Landesmeistertitel. Gewinnen sie gegen Arnstadt mit 40 Punkten Differenz, werden sie Meister. Sieht man nun oben das Ergebnis, könnte man einiges hineindichten. Dem war nicht so! Arnstadt hatte nur sechs Spieler am Start und hat wahrlich mit aller Macht dagegen gehalten. Und wir haben es den Gastgebern wirklich schwer gemacht. Wir wussten das es verdammt hart werden würde, doch aus Bequemlichkeit 20:0 verlieren und SC Jena II zum Meister machen, wollten wir auch nicht. Der BCE bot seine erste Garde auf und presste das ganze Spiel über. Dazu kam ihre robuste Spielweise. Sie hatten gefühlt ständig 100kg mehr Spielermasse auf dem Parket. Wenn wir überhaupt da eine Chance haben wollen, brauchen wir extrem korrekt pfeifende Schieris. Aber bei selber nur sechs Leuten, ist man wohl selber eher in Foultrouble.

Unsere Taktik war recht einfach. Es konnte und musste immer nur über Einzelaktionen und mit Tempo laufen. Immer wieder Nadelstiche setzen und in der Defense ohne Foulprobleme dennoch kompakt stehen. Das klappte im ersten Viertel noch gut. Nur acht Punkte Rückstand passte voll in den Fahrplan. Erfurt foulte oft und so gab es viele Freiwürfe für uns. Im zweiten Viertel mussten wir dem Druck und der Geschwindigkeit schon Tribut zollen. Da bekamen wir keinen Freiwurf mehr, sondern trafen vier Dreier. Dummerweise trafen die Gastgeber die Distanzwürfe nun auch. Wir wurden "überrollt" und der Halbzeitstand von 60:30 war bedrohlich.


mehr...
USV Erfurt : FUNtastic-Basketball Arnstadt 58:84
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Um richtig viel ging es nicht mehr - dennoch möchte man als Favorit schon gewinnen... Und dann galt es ja auch noch, den tausendsten Saisonpunkt (bei 71) zu erzielen. FUNtastic begann mit dem bewährten One and Box in der Defense. Nach vorn sollte es eigentlich nur schnell gehen, dann würde das so passen. Es hat eine kleine Weile gebraucht, bis sich Arnstadt absetzen konnte (erstes Viertel 13:25). Im zweiten Abschnitt lief es eigentlich auch nicht schlecht. Oft konnte der Abschluss gefunden werden, bevor sich die gegnerische Zone überhaupt sortiert hatte. In unserer Veteidigung nahmen wir teilweise den Druck heraus und agierten ebenfalls mit einer 3-2 Zone. Stand nach 16 Minuten: 19:39. Dann war Arnstadt etwas in Foultrouble und die großen Spieler brauchten eine Pause. Der Gegner hatte ebenfalls nicht unbedingt seine Starting Five auf dem Feld, so das die kleine Aufstellung vertretbar war. Aber das ging mächtig nach hinten los. Der USV Erfurt dominierte plötzlich und arbeitete sich bis zur Pause mit einem 8:0 Run zurück. Es wäre leicht gewesen, das Team umzustellen. Doch wann soll sich die zweite Reihe Spielpraxis holen - wenn nicht hier? Ab und an brauchts auch "Lektionen".

 


mehr...
U19m: FUNtastic-Basketball Arnstadt : 1.SSV Saalfeld 94:44
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Das Hinspiel gewann Arnstadt erst in der Verlängerung. Dementsprechend war zu befürchten, das die Saalfelder recht selbstbewußt auftreten werden. FUNtastic sollte(wollte) beweisen, das dies knappe Hinspielresultat lediglich am damaligen Schiedsrichter lag.

Das Saalfelder Team hat in J.Schöler einen alleinigen gefährlichen Scorer in seinen Reihen. Deshalb wurde dieser Spieler in Manndefense genommen, während die restlichen Arnstädter als "Box" eine Zone spielten. Der Plan ging auf. Den Gästen wurde recht früh die Lust am Spiel genommen. Dazu traf FUNtastic endlich mal seine Distanzwürfe.

Letztendlich fiel der Arnstädter Erfolg sogar zu gering aus. Zumindest wurde mir dies von den anwesenden Zuschauer zugetragen (war leider beruflich verhindert beim Spiel). Durch noch mehr Konsequenz in der Verteidigung und weniger Schludrigkeit im Angriff, hätte der Erfolg um einiges höher ausfallen müssen. Letztenendes schont das allerdings die Geldbörse vom Coach. Denn der lobte vor dem Spiel jeweils zehn Euro pro zehn Körbe Vorsprung, für die Saisonabschlussparty aus.

 

One and Box...


mehr...
BBC Mühlhausen 2010 : FUNtastic-Basketball Arnstadt 69:72
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Was für ein Spiel! Im Hinspiel bezogen wir ohne unsere Point Guards noch eine Megaklatsche und wohl keiner wollte glauben das Arnstadt die Mühlhäuser schlagen kann. Zum Auswärtsspiel hatte ich mir heimlich schon etwas ausgerechnet. Aber alle taktischen Überlegungen waren für die Katz, da unsere beiden Center ohne Rückmeldung nicht am Treffpunkt standen. Und das gegen die Reboundriesen von Mühlhausen. So traten wir zu sechst die längste Auswärtsfahrt der Saison an. Unsere drei Bahnfahrer fanden zudem die Halle nicht gleich. Ohne wirkliches aufwärmen direkt ins Spiel.

Und genau so begann es auch. Wir bekamen überhaupt kein Fuß auf den Boden. Die Gastgeber überliefen uns förmlich. Die erste Auszeit bem 13:2 war keine hoffnungsvolle Pause... Erst recht nicht, da nun Nick eine Prellung an der Hand hatte und nach Eis fragte. Doch irgendwie suchte sich FUNtastic seine Chancen. Zumindest um Ergebniskosmetik zu betreiben. Als im zweiten Viertel die Gastgeber plötzlich auch noch die Distanzwürfe trafen, wurde es bedrohlich. Unsere Stärke war aber wie schon öfters erwähnt der ausgeglichene Kader. Mühlhausens Starting Five war überlegen. Aber wenn auch nur ein Wechselspieler der Gastgeber drauf war - konnten wir dies nutzen. Dennoch: mit nur sechs Leuten gegen zehn Gegner zur Halbzeit mit 45:29 hinten.

 

Kann euch nicht erklären wie diese Situation zustande kommt. Da man alle Mühlhäuser sieht, wäre Nicks weg zum Korb frei. Da Schwede und Chrissie so weit hinten sind, muss es nach einem Fastbreak sein.Warum Nick das Dribbling hier stoppt ist mir ein Rätsel. Da es im zweiten Viertel aufgenommen ist steht nur fest - getroffen hat Nick nicht. Genie und Wahnsinn halt...


mehr...
FUNtastic-Basketball Arnstadt : Science City Jena II 52:92
Thema: FUNtastic Jugendmannschaften

Nach der unglücklichen und knappen Hinspielniederlage hatte sich FUNtastic doch ein klein wenig mehr von dem Spiel erwartet. SC Jena II kam zwar als Tabellenführer und mit einem Erfolg gegen den BCE in der Vorwoche - doch alle Spieler Arnstadts waren an Bord und nach fünf Siegen in Folge musste einfach etwas gehen. Die Partie begann wie erhofft. Die Teams waren auf Augenhöhe und es sah genau wie beim Hinspiel nach einem knappen Match aus. Das änderte sich nach fünf Minuten, als die Gäste aus einem 10:8 Rückstand ein 12:32 Viertelergebnis machten. Sie hatten erkannt, das FUNtastic nur über wenige Optionen im Angriff verfügte. Und hier lag dann wohl auch der K(n)ackpunkt für uns. Einige Spieler bei FUNtastic sind meilenweit von ihrer gewohnten Form entfernt. Der Vorteil - über fünf ausgewogen gleichstarke Spieler zu verfügen - ist dahin. Zudem stellten wir auch die Defense von 3-2 auf 2-1-2 um. Die lief zwar fünf Minuten bestens, doch durch Trainingsrückstände einiger Spieler kann diese Verteidigung nicht mit allen Arnstädtern effektiv praktiziert werden.

Die Jenaer Gäste punkteten trotz des einen Verteidigers mehr unterm Korb zu 80% aus unmittelbarer Nahdistanz. Immer wieder wurden die Schnittstellen der Zone erfolgreich attakiert. Dazu blockte Arnstadt nur schlecht aus. Dadurch wuchs der Abstand kontinuierlich. Unsere beste Waffe waren Einzelaktionen bei schnellen Angriffen. Von draussen wollte ohnehin nichts rein fallen.

 

 

 

 


mehr...

61 Artikel (11 Seiten, 6 Artikel pro Seite)

Werbung
Top Links
Login
Zufalls-Bild
FB ARN I : TU Ilmenau II in Arnstadt (Bild 1)